SeniorenSmarthome.de

Mit der richtigen Technik stets sicher und behütet zu Hause! Komfortable und praktisch unterstützt die Technik den Alltag und greift professionell ein bei den unterschiedlichen Gefahren-Situationen. Sie haben die Wahl zwischen unterschiedlichen Gefahrenmeldern und können diese Ihrem ganz persönlichen Bedarf anpassen und zur gegebenen Zeit erweitern bzw. reduzieren. 

Dashboard - Professionelle Auswertung

Tagesansicht einer Person in SeniorenSmarthome mit normaler Aktivität

Standard Darstellung

Schnell Übersicht auf Smartphone

Smartphone Schnell Übersicht

Das ist die Ansicht, über die man sich mal schnell über den aktuellen Status informieren kann. Mit einem Blick erkennt man, wie lange die letzte Bewegung her ist, wo die letzte Bewegung detektiert wurde und welche „Festen Ereignisse“ wie zum Beispiel „Aufgestanden“, „Kaffee gekocht“, „Fernsehen“ etc. 

Übersicht der Aktivität zu festgelegten Zeiten und Ereignissen

Regelmäßige Meldungen

Das SeniorenSmartHome informiert Sie auf Wunsch auch in regelmäßigen Abständen auf Ihrem Smartphone. 

Aktivitäts Check im SeniorenSmartHome

✅  Frühaufsteher

Meldung, wenn zwischen 4 und 6 Uhr eine Bewegung erkannt wurde.

✅  Morgens

Meldung, wenn zwischen 6 und 8 Uhr eine Bewegung erkannt wurde.

✅  Kaffee gekocht

Meldung, wenn der die Kaffeemaschine oder der Wasserkocher eingeschaltet wurden.

✅  Mittags

Meldung, wenn zwischen 11 und 13 Uhr eine Bewegung erkannt wurde.

Kritische Hinweise spielen immer einen lauten Ton ab.

⚠️ Kritische Meldungen

❌ Keine Bewegung erkannt

Bei einem außergewöhnlichen Ereignis bekommen Sie sofort eine Nachricht auf Ihr Smartphone, auch wenn sich dieses im „Bitte nicht stören“ – Modus oder die Töne ausgeschaltet wurden. 

🔕  Bei kritischen Hinweisen klingelt und vibriert das Smartphone immer!

Also auch in der Oper und bei Meetings sowie vergleichbaren Situationen!

🤩 Kostenlos

Ja, Sie lesen richtig. Den Code für den Aktivitäts-Check vom SeniorenSmarthome bekommen Sie kostenlos. Wir haben alles veröffentlicht. Das Dashboard, die Automationen und was sonst noch alles dazugehört!

Jeder kann mitmachen.

Sie wollen sich an einer an unserem Open-Source-Projekt beteiligen? Egal ob als Anwender, Angehöriger oder Programmierer – eure Meiningen sind gefragt. Hier kann öffentlich über das Projekt diskutiert und philosophiert werden: 

Zuhause alt werden (Age@Home)

Künstliche Intelligenz hat jetzt auch bei uns Einzug erhalten. Wir kooperieren mit einem der IBM Entwickler die das Projekt Age@Home ins Leben gerufen hat. 

Leider sind unsere vergangenen Bemühungen in Kooperation mit diversen namhaften Partner und finanziell unterstützte (Förder-) Projekte in Milliardenhöhe vergebens gewesen. Das bedeutet es sind keine „Produkte“ bzw. „Lösungen“ am Ende auch dem Markt zur Verfügung gestellt worden, sondern in einer der unzähligen Schubladen verschwunden, ohne das etwas (nicht einmal Fragmente) für den Markt zur Verfügung zu stellen. 

Da wir bei all den Projekten immer ohne Gegenleistung gearbeitet haben werden wir jetzt und in Zukunft auch weiterhin kostenlos forschen und zusammen mit der Open Source Community arbeiten. Weltweit können so Freiwillige, interessierte und Betroffene gemeinsam an einer Lösung arbeiten und kostenlos verfügbar machen für die Welt! 

Lokale Videoanalyse

So lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben und das bis ins hohe Alter ist wohl der Wunsch von den meisten älteren Menschen. Bedenken kommen meist von den viel jüngeren Angehörigen, die sich auf einmal Sorgen machen, da sie nicht rund um die Uhr aufpassen können. 

Mit der speziell entwickelten Videosoftware können Aktivitäten des täglichen Lebens erkannt und an die pflegenden Angehörigen gesendet werden. Im Ernstfall kann so extrem schnell gehandelt werden, auch wenn Sie tausende Kilometer entfernt sind. 

#Sturzerkennung #Herdabschaltung #Einbruchmelder #Unbekannte Person #Aktivitätsindex 

Sicher und Komfortabel - Funktionen im vernetzten Haushalt

Herausstellungsmerkmal und zusätzlicher Service

Sie können modernste Smarthome-Technologie Ihren Mietern oder zukünftigen Eigentümern bzw. Betreibern jetzt auch auf einfache Weise  anbieten und in Ihr Portfolio mit aufnehmen. Komfortabel, energieeffizient, sicher, einfach, modular erweiterbar und dadurch zukunftssicher – das sind die Schlagworte, die eine smarte Umgebung sowie ein smartes Zuhause ausmachen!  Unsere Lösung ist sowohl für die technikverliebte Eigentümer als auch für absolute Technik-Gegner geeignet – das System passt sich seinen Bewohnern an. Es arbeitet dezent im Hintergrund – wie das ABS beim Auto – wenn es um sicherheitsrelevante Faktoren wie Rauch, Wasser oder andere Notfälle geht. Komplexe automatische Abläufe wie Lichtszenen mit unterschiedlichen Bedingungen (Bewegung, Dunkelheit, Status etc.) können aktiviert werden. Zunächst wird das smarte System ganz normal über die Schalter bedient; die Aktivierung und Nutzung der smarten Funktionalität ist jedem Bewohner selbst überlassen. 

Smarthome Ready - Herstellerunabhängig und unterstützt alle Standards

Eine Besonderheit ist das neuen Smarthome-Ready Schalterprogramm – kann man aktivieren, muss man aber nicht! 

Als Bauträger benötigen Sie also nur noch eine Rechengröße: das Smarthome-Ready Schalterprogramm! Hiermit sind Sie extrem flexibel und können alle aktuellen und zukünftigen Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Kunden erfüllen. Dabei ist es diesen überlassen, ob sie die Schalter ganz normal nutzen möchten oder in der Gesamtheit des Smarthome-Portfolios.

Sofort betriebsbereit – keine vorherige Programmierung notwendig

Unsere Schalterserie funktioniert „Out-of-the-Box“ und ist sofort betriebsbereit. Es muss also keine Programmierung oder Konfiguration der Schalter im Vorfeld erfolgen. Das spart viel Zeit, denn es muss neben dem Elektriker, Heizungsbauer, Bodenleger und anderen Gewerben nicht noch zusätzlich ein Systemintegrator oder Programmierer koordiniert und berücksichtigt werden! 

Ein extra Kabel – ideal für den Neubau

Im Neubau und bei umfangreichen Sanierungen setzen wir auf KNX – dem Kabel-basierten Smarthome System, dass sich seit Jahrzehnten durchgesetzt und bewährt hat.  Bei der Planung ist daher etwas mehr aufwand nötig, da ein zusätzliches BUS-Kabel mit berücksichtigt werden muss. Jede KNX Komponente muss mit dem BUS-Kabel verbunden sein und die Aktorik befindet sich zum größten Teil in der Verteilung. 

Keine extra Kabel – ideal für den Bestand

Zudem müssen auch keine speziellen Anschlüsse oder extra BUS-Kabel geplant und berücksichtigt werden. Der Elektriker benötigt keinerlei Vorkentnisse zum Anschließen bzw. dem Einbau der Schalter, denn diese haben die gleichen Anschlüsse wie ein „normaler“ Schalter: Neutral, Phase und Verbraucher. So sind Sie also auch unabhängig von einem teuren Systemintegrator oder speziellen Smarthome-Planern. 

Ein oder mehrere Smarthome Standards

Die Entscheidung eines Smarthome Standards ist sehr anspruchsvoll und zeitintensiv. Deswegen können mit unserem Smart Living Manager mehrere Smarthome Standards miteinander kombiniert werden. Die Stabilität von einem kabelgebundenen KNX System mit der planerischen Freiheit eines praktischen Funkstandards wie Zigbee, EnOcean, Z-Wave und vielen vielen mehr. 

Neben der Schalterserie bieten wir Ihnen noch mehr smarte Vielfalt an: Bewegungsmelder, Tür-, Fenster- und Wassersensoren, Rauchmelder, CO-Sensoren sowie Heizungsregler, Zwischenstecker und diverse andere smarte Komponenten komplettieren die Produktpalette, wodurch  keine Kundenwünsche offen bleiben.  Denn dank offenen Schnittstellen  ist das System auch mit Lösungen anderer Hersteller kompatibel. So haben Sie und Ihre Kunden eine enorme Produktvielfalt, die es im Smarthome Bereich auf dem Markt kein zweites Mal zu finden gibt – mit dieser lassen sich auch die ausgefallensten Kundenwünsche erfüllen. 

Darf es noch etwas mehr sein?

Auch andere namhafte Hersteller im Smarthome- bzw. IoT-Bereich können in das System integriert werden. Dank der API können Philipps Hue Beleuchtung, SONOS Multiaudio Lösung, Nuki Türschloss, Logitech Harmony Universalfernbedienung, Netatmo Wetterstation und Kamera sowie viele andere Komponenten integriert werden. Das reicht Ihnen noch nicht ganz? Über IFTTT können sogar noch mehr Vernetzungen gemacht werden, so dass z.B. Ihr Tesla bei Ihrer Ankunft Zuhause das Tor und die Garage öffnet. 

Wem nutzt die smarte Technik?

Familien

z.B. durch Herdabschaltung, automatische Beleuchtung, Benachrichtigung bei Ankunft der Kinder in Kindergarten oder Schule, spezielle Kinder-Notruf-Funktion, Einrichten eines kindgerechten Internets, Baby-Cam, digitale Nanny, Timer für Fernseher und Spiel-Konsolen, Blocken von Internetseiten, digitale Poolabsicherung 

Hotels, Service Apartments

Schlüsselloser Zugang, vortemperierte Räume (Heizung/Klimaanlage), Zentral-Aus-Funktion, Sprachsteuerung, elektrische Vorhänge und Jalousien, Buchung von Freizeit-Aktivitäten, Fenster-auf-Heizung-aus-Funktion, 24-Stunden-Rezeption, virtuelle Rezeption, Video-Gegensprechanlage, Room-Service, Speise- und Getränkekarte 

AAL-Active Assisted Living

Automatische Lichtsteuerung beim Verlassen des Bettes und Betreten von Räumen, beleuchtete Licht- und Jalousienschalter sowie Steckdosen, automatische Regulierung von Klima und Luftqualität, automatisches Fensterschließen bei Unwetter, Herdabschaltung, Rauchmelder, Wassermelder, Video-Klingel, Sprachsteuerung, Sturzerkennung, automatische Benachrichtigung an Angehörige, vom Bett aus bedienbarer Türöffner

Angehörige und Pflegedienst

Aktive Benachrichtigung, Alles-OK-Meldungen, Abweichungen vom normalen Tagesablauf, Lokalisierung von dementiell erkrankten Menschen mit hohem Laufdrang, Vorheizen des Badezimmers zu Pflegezeiten, Kommunikation 

Wohnungswirtschaft

Sie möchten Ihre Mieter lange halten und gleichzeitig mehr Service bieten? Sie wissen ja: Einen alten Baum verpflanzt man nicht und langjährige Mieter sind sehr treue Mieter. Jetzt haben Sie die Möglichkeit, ihnen etwas zurückzugeben: Modernisieren Sie Ihre Immobilien Stück für Stück digital und schaffen Sie so die Grundlage für die zukünftigen Ansprüche Ihrer Mieter.

Büro

Alles-an/Alles-aus: für Licht, Heizung, Rollläden, Monitore, Alarmanlage, Videoüberwachung, Rufumleitung, automatische Klimakontrolle, automatische Beschattung 

Vorteile des Systems

Eines der fortschrittlichsten drahtlosen Smart Home Systeme der Welt bietet Zukunftssicherheit sowie ein Höchstmaß an Komfort und Sicherheit. Dabei ist es extrem flexibel und modular aufgebaut, sodass es genau auf die Anforderungen seiner Nutzer angepasst werden kann.

Drahtlos

Die Integration unseres Systems ist einfach, ohne zusätzliche Verkabelung möglich und sowohl für einen Neubau, als auch für umfangreiche Sanierungen geeignet. Eine Nachrüstung in Bestandsbauten kann einfach, schnell, kostengünstig und sauber erfolgen, (bspw. ohne das Öffnen von Wänden).

Die kabellose Z-Wave-Funk-Technologie ist modern, sicher und bietet jederzeit die Möglichkeit, auch Geräte anderer Hersteller hinzuzufügen. Das Funknetzwerk wird mit jedem stromgebundenen Modul automatisch vergrößert, da die Module untereinander kommunizieren und Signale weiterleiten (Repeater-Funktion), auch von weit entfernten Modulen. Die sogenannte MESH Technologie ermöglicht es Ihnen, auch größere Projekte über mehrere Etagen und weitere Flächen zu realisieren. Dabei ist die Reichweite (700er Chip) bereits mit 90 Metern (Freifeld) bzw. 40 Metern innerhalb von Gebäuden angegeben. 

Keine extra Kabel → 
Ganz normale Elektroverkabelung →
Kein extra Planungsaufwand →
Leichte Installation →
Auch für bestehende Projekte geeignet →
Erweiterbar bei Bedarfsanpassung

Sicher

Die Kommunikation der Z-Wave-Module ist verschlüsselt. Das Modul und die Zentrale haben jeweils einen Z-Wave-Chip installiert und werden beim sogenannten Pairing mit der sicheren S2-Verschlüsselung miteinander verheiratet. So reagieren beide Geräte nur noch auf Befehle des jeweiligen „Partners“.

Ein Muss für jede Zentrale ist die Autarkie und muss unserer Ansicht nach auch ohne Cloud, also nur im lokalen Netzwerk, funktionieren. Die Basis ist also ein stabiles und sicheres Heimnetzwerk. Die Cloud-Funktion kann jeder nach Belieben auf Wunsch aktivieren, welche es ermöglicht, sein Smarthome aus der Ferne zu steuern und zu überwachen. Die Daten, die über das Internet gesendet werden, entsprechen den höchsten Sicherheitsanforderungen und sind WAF- und Anti- DoSSysteme geschützt, einschließlich verschlüsselter Kommunikation mit TLS-Protokoll und Encrypted-Passwörtern.

Kompatibel 

Dank des einheitlichen Z-Wave Standards, auf den sich über 350 Hersteller geeinigt haben, sind über 1.500 kompatible Produkte auf dem Markt verfügbar und Ihre Kunden haben eine der größten Auswahlmöglichkeiten auf dem gesamten Smarthome-Markt. Da ist für jeden etwas dabei, egal ob man mehr Wert auf Komfort, auf Sicherheit oder auf Energiesparen legt. 

Modular erweiter- und reduzierbar

Wir haben die passende Lösung, wenn Sie Ihr System schrittweise erweitern möchten. Durch die Modularität können Sie das System jederzeit Ihren Bedürfnissen anpassen.

Unzählige Schnittstellen

Der Markt „Internet der Dinge“, kurz IoT, entwickelt sich rasant und hält bereits unzählige Lösungen bereit. Diese sollten auch in das Smarthome integriert werden, was dank integrierter Schnittstellen nun auch möglich ist. So können auch Hersteller, die auf einen anderen Standard als Z-Wave setzen, in das System integriert werden. Kameras, Heizungen, Klimaanlagen, Fernseher, Soundsysteme und viele weitere Komponenten sind jetzt einheitlich unter einem System verwalt- und steuerbar!

Ferngesteuert

Mit unseren Apps haben Sie Ihr Zuhause immer im Blick. Egal ob mit der Uhr, dem Tablet, dem Smartphone oder über den Browser: Sie haben Ihr Zuhause immer dabei – verwalten und steuern Sie es von überall auf der Welt.

Kosteneffizienz

Die einmaligen Kosten sind transparent und überschaubar. Material- und Dienstleistungkosten für Einbau und Programmierung halten sich in etwa die Waage. Eine umfangreiche Smarthome-Ausstattung liegt hierbei zwischen ca. 1,2% und 2,4% des Brutto-Verkaufspreises einer Wohneinheit – inklusive Einbau, Programmierung, Konfiguration und abschließender Funktionsprüfung. 

Hinzu kommt eine jährliche Kostenpauschale für die Wartung und den Service, welche das Updaten des Systems, den Austausch von Batterien und die Anpassung von Funktionen beinhaltet. Diese können Sie entweder selbst in Ihr Geschäftsfeld aufnehmen oder von einem unserer deutschlandweiten Partner übernehmen lassen. 

AAL-Ready

Active Assisted Living (damals noch: Ambient Assisted Living) bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, mit der richtigen Technik länger in den eigenen vier Wänden zu bleiben. Das freut neben den Betroffenen und ihren Angehörigen auch Vermieter, die ihre Mieter länger halten und dabei auch noch die Wohnqualität erhöhen können, wobei dank des erweiterten Service-Programms noch weitere Wertschöpfung generiert wird. Wir begleiten Sie auf dem Weg zum Digitalen Vermieter. 

Connecting Services

Haben Sie schon einmal von der vernetzten Stadt „Connected City“ oder „Smart City“ gehört? Auch hier haben wir Lösungen, die wir Ihnen individuell zur Verfügung stellen können. Durch eine Zusammenarbeit mit Fachhochschulen und Forschungsinstituten wissen wir, was der Markt in Zukunft bieten muss, und können schon heute unterschiedliche Branchen miteinander verknüpfen. Lokaler Lieferdienst für Backwaren und Getränke, Kiosk- und Supermarktartikel sowie Medikamente, die Buchung eines Handwerkers oder Frisörtermins, die Tischreservierung im Restaurant, der Arztbesuch – alles kann bequem über eine Plattform erfolgen. Natürlich können auch telemedizinische Endgeräte mit eingebunden werden, sodass Werte wie Gewicht, Blutdruck, Temperatur oder Zucker automatisch im Hintergrund direkt an den behandelnden Arzt, das Pflegepersonal oder pflegende Angehörige gesendet werden. 

Wir helfen Ihnen, Ihre „Digitale Strategie 2025“ zu realisieren!

VORTEILE UNSERER ZUSAMMENARBEIT

Profitieren Sie von mehr als 10 Jahren Erfahrung im Bereich Smarthome und IoT und über 25 Jahren in der Industrieautomation

Großes internationales Partner-Netzwerk 

Kombination aktueller Standards und Lösungen in den Bereichen IoT und Smarthome. #KNX #Z-Wave #Zigbee #EnOcean #LoRa #LoRaWAN #Modbus #I2C

Vernetzung unterschiedlicher Branchen und Märkte 

Konzeption neuer Geschäftsmodelle für Dienstleistung rund um die Themen Smarthome und IoT

Modulare Erweiterbarkeit des Systems